© 2001-2020 International Consulting Group GmbH - Munich - Germany - 0049-89-649 62 767

Schon vom Start an neue Wege gehen

"So viele geschäftliche Zusammenschlüsse und Partnerschaften zerbrechen und enden in heftigen Auseinandersetzungen! Gibt es eine Möglichkeit, schon zu Beginn der Partnerschaft hier Regelungen zu treffen?" Mit dieser Frage wandten sich drei junge Unternehmer und zukünftige Geschäftsführer bei Gründung ihres Unternehmens an die ICG.


Aus Erfahrung der ICG wird bei Aufbau des Unternehmens auf sehr viel geachtet, auf Liquidität, Wirtschaftlichkeit, auf festgelegte Prozesse und eine gute Organsiationsstruktur. Außer Acht gelassen ab er wird sehr der menschliche Faktor. Die meisten Gesellschaften zerbrechen an den persönlichen Differenzen der Partner und Geschäftsführer. Zumeist beginnen die Konflikte ganz klein und schwelen unterschwellig weiter, bis es zu einem Eklat kommt. Niemand beachtet dies. Es gibt keine vereinbarte Vorgehensweise! Statt dessen wird gekämpft bis einer unterliegt oder das Unternehmen sich spaltet (was zumeist den Untergang bedeutet).


ICG dachte un die Ecke und installierte in Form eines festgeschriebenen Prozesses eine Art "Kummerkasten". An diese neutrale, nicht ins Unternehmen eingebundene Stelle hatten sich die Gesellschafter/Geschäftsführer - prozesstechnisch festgelegt - relativ frühzeitig telefonisch zu wenden und sich von einem Konfliktberater unterstützen zu lassen.


Das Unternehmen besteht bereits seit mehreren Jahren. Mithilfe der Konfliktberatung konnten die Konflikte früh erkannt und ohne großen finanziellen oder zeitlichen Aufwand gelöst werden.


Erfolgsfaktoren:

  • gute Kommunikation und Atmosphäre im Unternehmen von Anfang an

  • durch schnelles Aufdecken des Konfliktpotenzials kaum verstecke Konflikte

  • Interne Konfliktkultur wurde erfolgreich auch im Verhältnis zum Kunden angewandt

Immer eine gute Lösung - Always a good Solution!